Igor Levit

Freitag • 02.10.2020 • 19:30 Uhr

NDR, Großer Sendesaal

Igor Levit, Klavier

Igor Levit Beethoven als Leitfaden

Dieses Konzert wurde aufgrund der behördlichen Allgemeinverfügung zur Eindämmung der Corona-Pandemie vom 18. April auf den 2. Oktober verschoben. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
An dieser Stelle fassen wir alle aktuellen Informationen in Bezug auf die Coronavirus-Krise für Sie zusammen.

Hört man Igor Levit über Beethovens 32 Sonaten sprechen, versteht man, warum ihm die intensive Beschäftigung mit dem Gesamtouevre und die anschließende Aufführung ein so existenzielles Anliegen ist: „Das sind Stücke, bei denen sich so unglaublich viel auf engstem Raum ereignet; genau das entspricht mir. Das Leben ist so reich, und ich bekomme so wenig davon mit! Die unglaubliche Kompression dieser Sonaten, ihre schiere Ereignisdichte gibt mir ein Gefühl von Teilhabe. Beethoven bietet mir Gelegenheit zu einem aufregenden Spiel. Ich bin niemals nur ‚Ausführender‘. Nein, ich spiele: mit dem Publikum, mit dem Stück und mit mir selbst.“ Überflüssig zu sagen, dass es kein leichtfertiges Spiel ist, das Igor Levit da treibt. Ganz im Gegenteil: Wer Levit mit Beethoven hört, fühlt sich bei der Hand genommen, glaubt sich bestimmt und doch überaus freundlich geführt auf Erkundungsgängen durch ein sehr dicht bebautes Terrain.

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 2 A-Dur op. 2 Nr. 2
Klaviersonate Nr. 7 D-Dur op. 10 Nr. 3
Klaviersonate Nr. 8 c-Moll op. 13 "Pathétique"
Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 "Waldstein"

Video ansehen

Galerie

Nach oben